Feldschützen Heiligenschwendi

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Geschichte

Verein

Die Feldschützengesellschaft Heiligeschwendi wurde um die Jahre 1960 gegründet, offiziell ist jedoch das Jahr 1877, so wie es auf der alten Fahne der Feldschützengesellschaft gefunden wurde. Zu Beginn wurde auf der Brach bei der Familie Zwahlen geschossen, danach verlagerte sich das Schiesswesen auf den Hüniboden bei der jetzigen Militär-Barracke. Als in den anfangs Jahren des 19. Jahrhundert die grosse Wiese aufgeforstet wurde, baute der Schützenverein schliesslich im Jahre 1913 die Schiessanlage auf der Allmend. 1948 schlossen sich die Kleinkaliberschützen zusammen und im Frühjahr 1969 entwickelten sich auch die Pistolenschützen zum selbstständigen Verein. Nun knapp 50 Jahre später sind nur noch die Feldschützen aufzufinden.






Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü